SELISE Bhutan in den Schweizer Nachrichten auf RSI

Bhutan ist ein kleines, aber malerisches Königreich mit einer abgeschiedenen und gedankenvollen Lebensweise. Erst 1999 fand das Fernsehen Einzug in den Alltag und erst etwa vor fünf Jahren erhielt das Mobilfunknetz landesweit flächendeckende Verbreitung. Trotz seiner abgeschiedenen Lebensart ist es dem subversiven Touch von Technologie, insbesondere durch die jüngere Generation, nicht fremd. Eine Chance, die SELISE erkannt und genutzt hat.

Bhutan ist ein kleines, aber malerisches Königreich mit einer abgeschiedenen und gedankenvollen Lebensweise. Erst 1999 fand das Fernsehen Einzug in den Alltag und erst etwa vor fünf Jahren erhielt das Mobilfunknetz landesweit flächendeckende Verbreitung. Trotz seiner abgeschiedenen Lebensart ist es dem subversiven Touch von Technologie, insbesondere durch die jüngere Generation, nicht fremd. Eine Chance, die SELISE erkannt und genutzt hat.

Bhutan Thimphu TechPark

SELISE hat sich eine seiner vier Niederlassungen in Thimphu, Bhutan, gesichert. Diese wurde kürzlich von Chiara Reid, der Korrespondentin des Schweizer RSI, vorgestellt. Das Büro befindet sich im Thimphu Techpark, zusammen mit zwanzig weiteren Firmen. Die meisten davon sind ausländische Unternehmen, die gemeinsam fast 500 talentierte junge Köpfe beschäftigen.

SELISE Bhutan Team

Bhutan ist eines der Länder, in denen man viele junge Talente hat, die keinen einfachen Zugang zum globalen Markt haben. Es ist zu klein für Giganten wie Google oder Microsoft, was es ideal für kleine Unternehmen wie unsere macht, hier zu agieren und Talente anzuziehen.

Julian Weber

Der Einfluss der Tech-Welle hat signifikante Veränderungen in der Karriere und den Fähigkeiten der Jugendlichen mit sich gebracht und den Weg für die kommenden Generationen geebnet. Die Welle hat auch zu einer verstärkten Beteiligung von Frauen im Technologiesektor geführt. Die Nachrichtenkorrespondentin beschrieb die Auswirkungen der neuen Technologie in Bhutan als „ein Gewitter im Land des Donnerdrachens“.

Die Verfügbarkeit von Mobiltelefonen und Internetanschlüssen hat die Kluft zwischen Kommunikation und Technik weitgehend überwunden. Unabhängig von geografischer Entfernung und Hindernissen verblassen alle Unterschiede, wenn kreative Köpfe online zusammenarbeiten, um komplexe Probleme durch die Sprache von Software zu lösen.

Sehen Sie sich hier den RSI-Beitrag mit englischen Untertiteln an.

Comments are closed.

+1
Teilen
Teilen
Twittern